Fotogalerie

2023

no images were found

2022

2021

2020

2019

2018

2017

Startertour

Roadshow

Claas

Kulttour

Breitenfelde

Sylt

Felsenmühle

Herkulestour

Neuaufnahmen

Weintour

Dümmersee

Abschlussfahrt


2016 Amerika

Es geht endlich los 🙂 🙂 Treffpunkt Autohof Mönkeloh Ziel NH Hotel Frankfurt am Main Zimmerbezug und Abendessen im Diner gegenüber des Hotels. Den Urlaub einläuten und den Abend bei Jacky Cola ausklingen lassen.

Frankfurt -Denver Flug mit Iceland Air über Island nach Denver (Colorado)

Denver – Kremmling– Start am Hotel: 08:45 Uhr Durch den Nationalpark Rocky Mountains (3800m) nach Kremmling (Colorado) . Trockenes Wetter, tolle Kurven, jedoch hohe „Wapitihirschgefahr“. Ankunft und erstes Kaltgetränk am Hotel. Danach gemeinsames Essen im nahegelegenen Saloon. Zu Fuß zurück und fast von Mücken „aufgefressen“ worden. Es blieb glücklicherweise genügend Blut übrig, um am nächsten Tag weiter nach Grand Junction zu fahren.

Kremmling – Leadville-Grand Junction Abfahrt 08:30 bei 13 Grad- über die alte Goldgräberstadt Leadville. Bummel durch die Antquitätengeschäfte. Ein alter echter Sheriffstern war jedoch nicht zu bekommen 🙁 Von Leadville über die Rokies mit tollen Kurven (Independence Pass 3800m). Stau mit echten Sommertemperaturen vor Aspen – danach Eisstopp 30 Milen vor Grand Junction. Ausgeprochen tolle Stimmung mit Partyatmosphäre und diversen Kaltgetränken bei der Ankunft auf dem Hotelparkplatz.

Grand Junction – Rock Springs (420 Kilometer) Abfahrt 8:30 Uhr, durch den Colorado Nationalpark (tolle Kurvenstrecke) Mittags bei Subway und die Temperaturen klettern auf 35 Grad. Nach dem Tankstopp kommt leichter Regen auf und die Temperaturen fallen auf etwa 18 Grad. Im T-Shirt wird es langsam kühl und der Guide fährt und fährt. Nachdem wir dann doch irgendwann gestoppt und den Regenkombi angezogen haben, hört es auf zu regnen. In Rock Springs haben wir wieder bestes Wetter.

Rock Springs – Jackson Hole Abfahrt 9:00 Uhr, Wetter trocken und sonnig, aber kühl. Mittag in Pinsville. Danach durch tolles Bergpanorama direkt an einem Fluss entlang in Richtung Jackson. Hotel rustikal, etwas muffig aber noch okay. Danach zum Harley Dealer und Western (Touri) Spektakel auf offener Straße. Pizzeria und abends Jacky auf der Veranda, da die überregional bekannte One Million Dollar Bar total überteuert war.

Jackson Hole- Cody (Wyoming) Abfahrt um 7:15 Uhr bei kühlen 9 Grad durch den Teton Nationalpark in Richtung Yellowstone Nationalpark. Beeindruckende Landschaften, tolles Bergpanorama. Mittag im Yellostone Nationalpark am Great Faithfull Gesir. Leider haben sich die Büffelherden geschickt im Hintergrund gehalten. Nachmittags Ankunft in der Buffalo Bill Stadt „Cody“ Abends Besuch im Rodeo und dann den Absacker auf dem Hotelparkplatz am Bus.

Cody – Sheridan Frühstück im nahegelegenen Diner “ Grannys“. Danach gemeinsamer Besuch von HD Cody. Abfahrt in Richtung Little Big Horn um 10:30 Uhr. Zunächst über die Rocky Mountains, dann sanfte Hügellandschaft in Montana. Sehr warm, aber absolut beeindruckende Gedenkstätte. Daneben großer Soldatenfriedhof. Auf der Interstate merkt man, dass wir uns Stergis nähern. Überall Schilder : „Caution heavy motorcycle traffic“.

Sheridon – Deadwood Tolles Frühstück im Hotel, Abfahrt um 08:30 Uhr in Richtung Sturgis. Endlos weites Land und eine Straße, die bis zum Horizont geradeaus verläuft. Rechts und links Weideland und ein paar vereinzelte Farmen. Kaffeepause in einer total kulitigen und urigen Gaststätte. Hier muss der Wirt sein bester Gast sein, denn man hat den Eindruck, dass es hier so einsam ist, dass ohnehin niemand vorbei kommt. Aber der Wirt ist nett und wünscht uns für Sturgis viel Glück (?) Es geht weiter nach Gilette zum dortigen Harley Dealer. Es gibt T-Shirts und Eis for free. Danach weiter zum Devils Tower. Man merkt, dass Sturgis nicht mehr weit sein kann. Die Dichte der Motorradfahrer nimmt spürbar zu. Kurz vor Sturgis biegen wir rechts ab und reihen uns in einen nicht enden wollenden Konvoi von Motorrädern ein. „Here we are“ Unser Hotel liegt in Deadwood

Deadwood- Crazy Horse – Custer State Park- Mount Rushmore Abfahrt 08:30 Uhr Richtung Crazy Horse Monument. Eine sich vermutlich ewig im Bau befindliche monumentale in einen Berg geschlagene Skulptur zu Ehren des Lakota Indianers Crazy Horse. Baubeginn 1948. Danach durch den Custer State Park nach Süden. Endlich die langersehnten Büffelherden gesehen. Absolut beeindruckend. Dann zu den Präsidentenköpfen im Mount Rushmore

Sturgis- ein Erlebnis , das mit Worten kaum zu beschreiben ist. Leider haben wir auch eine Schattenseiten kennenlernen müssen. Parken auf einem Supermarktparkplatz ist ein „No Go“ und kann tatsächlich teuer werden. 5 Bikes von uns hat es erwischt 😉

Sturgis Tag 2 – Erkenntnis des Tages : bei HD Sturgis ist das Parken kostenlos 😉

Sturgis- Chayenne: Ein langer und trotzdem kurzweiliger Turn durch die Black Hills. Kaffeepause in New Castle in einem Lokal mit dem Namen „Kaffeeklatsch“ Den Inhabern hat ihr langjähriger Aufenthalt in Deutschland offensichtlich gut gefallen.

Cheyenne – Denver: leider schon der letzte Fahrtag 🙁 Durch die Rockies nochmals ein Highlight mit Mittagspause im Schwarzwald. Am späten Nachmittag werden die Rental Bikes wieder bei Eagle Rider abgegeben.

Heimreise nach Frankfurt: Wir kommen wieder!

2016

2016 Bowlen

Edersee

2016 Bullracer

Dresden

Wolfsburg

Düsseldorf

Gardasee

HD Party

Lockhausen

Neuaufnahmen

Roadshow

Stadthagen

Startertour


2015

2014

2013

2012